Orgelkonzert mit Kurt Ludwig Forg

Am Sonntag, dem 24. September 2017 spielt Kurt-Ludwig Forg ein Konzert auf der Orgel in der Barockkirche Zwillbrock. Bei der Zusammenstellung des Programms hat er Komponisten der letzten vier Jahrhunderte berücksichtigt, die in diesem Jahr ein rundes Jubiläum – Geburtstag oder Todestag – haben. Der Untertitel des Konzertes lautet dementsprechend „Auf Leben und Tod“.

Mit dabei sind Werke der unter Orgelfreunden bekannten Komponisten wie Johann Jakob Froberger (350. Todestag) und Dietrich Buxtehude (380. Geburtstag, 310. Todestag). Aus Anlass des 250. Todestages darf in diesem Jahr auch ein Werk von Georg Philipp Telemann nicht fehlen. Weniger bekannt ist dagegen Justinus Heinrich Knecht, der vor 200 Jahren gestorben ist. Seine Werke können dem so genannten „galanten Stil“ zugeordnet werden und werden auf der Orgel in Zwillbrock sicher sehr reizvoll klingen.

Die französischen Orgelromantiker Alexandre Guilmant (180. Geburtstag) und Louis Vierne (80. Todestag) sind ebenso vertreten wie weniger bekannte Werke von Zoltán Kodály (50. Todestag), Arthur Foote (80. Todestag). Es gibt daher bei diesem Konzert auch interessantes Neues zu entdecken.

Kurt-Ludwig Forg studierte das Fach Orgel an der Robert-Schumann-Hochschule in  Düsseldorf. Hinzu kamen private Studien und Meisterkurse bei bedeutenden Organisten in Deutschland und Frankreich. Eine rege Konzerttätigkeit als Organist, Cembalist und Kammermusiker führte Kurt-Ludwig Forg in die meisten Staaten Europas und Südamerikas, sowie regelmäßig in die USA und nach Kanada. Die künstlerischen Aktivitäten Forgs sind durch zahlreiche CD- und Schallplatten-, Rundfunk- und Fernsehaufnahmen dokumentiert.

Hauptberuflich ist er als Gymnasiallehrer am Kath. Gymnasium Mariengarden in Burlo tätig. Darüber hinaus leitet er seit einigen Jahren den Männerchor Vreden und seit Mitte dieses Jahres auch den Madrigalchor Vreden.

Das Konzert beginnt um 16:30 Uhr. Der Eintritt ist frei, freiwillige Spenden am Ausgang sind willkommen.

 

Das vorläufige Programm:

Johann Jakob Froberger (1616-1667): Toccata secunda

Dietrich Buxtehude (1637-1707): Präludium in C BuxW 137

Georg Philip Telemann (1681-1767): Fantasia in F

Justinus Heinrich Knecht (1752-1817): Freu dich sehr, o meine Seele

Alexandre Guilmant (1837-1911): Paraphrase über „Tochter Zion“

Zoltán Kodály (1882-1967): Aus den Epigrammen: Nr. 2, 3, 8

Arthur Foote (1853-1937): Allegretto op. 29,2

Louis Vierne (1873-1937): Aus der Messe base op. 30: Entrée – Introit – Communion - Sortie

 

 

 

Freundeskreis

Helfen Sie mit beim Erhalt der Kirche!

Der Freundeskreis Barockkirche Zwillbrock und die "Stichting Grenzen Verbinden" unterstützen den Erhalt der Zwillbrocker Kirche. - Auch Sie können helfen!

Links

Genießen

Virtueller Rundgang durch die Kirche

Erleben Sie St. Franziskus jetzt auch vom PC aus. Mit Hilfe dieses neuen virtuellen Rundgangs können Sie sich mit der Maus durch das Gotteshaus bewegen.

inks

Konzerte

Planen Sie Ihr Konzert in der Zwillbrocker Kirche!

Die Pfarrei St. Georg bietet interessierten Musikern und Ensembles die Möglichkeit geistliche Konzerte in der Barockkirche Zwillbrock durchzuführen.

mehr

Messfeiern

Regelmäßige Gottesdienste

Sonntags und mittwochs finden in der Barockkirche St. Franziskus Eucharistiefeiern statt.

Link

Musik

Konzerte 2018

Musik "zur Ehre Gottes und zur Freude der Menschen" - die Konzerte in diesem Jahr.

fa

Zum Nachschlagen

Archiv 2018

Hier finden Sie Meldungen und Berichte aus dem Jahr 2018.

mehr

Zum Nachschlagen

Archiv 2017

Hier finden Sie Meldungen und Berichte aus dem Jahr 2017.

mehr

Zum Nachschlagen

Archiv 2016

Hier finden Sie Meldungen und Berichte aus dem Jahr 2016.

mehr

Zum Nachschlagen

Archiv 2015

Hier finden Sie Meldungen und Berichte aus dem Jahr 2015.

fa

Zum Nachschlagen

Archiv 2014

Hier finden Sie Meldungen und Berichte aus dem Jahr 2014.

fa